Der Druck zu nachhaltiger Produktion

Insbesondere Produzenten von Investitionsgütern stehen vor der Herausforderung Kundenanforderungen einer CO2-neutralen Produktion mit zu realisieren.

Viele Herausforderungen managen

Pandemie, Industrie 4.0, HR 2.0 und jetzt noch CO2-Transparenz liefern.

Hersteller von Investitionsgütern werden in die Verantwortung einer CO2-neutralen Wirtschaft genommen. Der Anteil ihrer eigenen Produkte ist mit rund 0,5% des weltweiten CO2-Aufkommens zwar sehr gering. Doch ihren Produkte haben unmittelbaren Einfluss auf den CO2-Footprint ihrer Kunden.

Damit werden alle Investitionsgüter-Hersteller in die Pflicht genommen, an der CO2-Transparenz ihrer Kunden mitzuwirken. Das bedeutet, den CO2-Einfluss der mit ihren Maschinen und Anlagen erzeugten Wertschöpfung weitestgehend zu minimieren. Neben der ingenieurstechnischen Herausforderung bedarf es dazu zweifelsohne der verlässlichen Berechnung des CO2-Footprints.

solutions to drive sustainability

Wettbewerbsvorteile von CO2-reduzierten Produkten nutzen.

Die Berechnung der Emissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist die Basis für die Reduktion der Emissionen auf ein Minimum. worldwatchers kann mit umfangreichen Erfahrungen im Bereich der Investitionsgüterindustrie die richtigen Hilfestellungen und Hebel für die Bewertung und Optimierung bis hin zur CO2-Neutralität bieten. Unsere Experten stehen bereit, um auch Ihr Unternehmen auf dem Weg zur Nachhaltigkeit zu begleiten.

Profitieren Sie von schnellen, technologieunterstützten Berechnungen, branchengerechte Optimierungsstrategien und reduzieren Sie den internen Aufwand.

Unser Angebot für CO2-neutrale Produkte

Bottom-Up Analyse

Die Modellierung erfolgt auf Basis typischer strukturierter Stücklisten, wie sie im ERP System oder im CAD System vorliegen. Die Analyse kann optional halbautomatisch über CAD Modelle erfolgen.

CO2- und MI-Analyse

Durchführung von CO2 und Material Produkt-Footprint- Analysen auf Basis IOS14067, GHG oder PAS 2050. Mit der Möglichkeit einen CO2-Footprint und Materialintensität Benchmark-Vergleich für Ihre Produkte zu erhalten.

Lieferkette

Wertschöpfungsketten werden vollständig abgebildet und Einflüsse der Lieferketten inklusive Transport und Logistik auf die CO2-Emissionen und Materialintensität analysiert und bewertet. Die einfache Wiederverwendung von Referenzen führt zu deutlichen Kostenvorteilen bei der Berechnung von ähnlichen Produkten.

Optimierungsstrategien

CO2- und MI-Hotspots werden präsentiert und branchengerechte Verbesserungsszenarien aufgezeigt. Diese Analyse wird erweitert durch eine Analyse der Kosten-pro-Tonne CO2-Einsparung (oder Materialeinsatz) und einer Risikoanalyse der Szenarien.

Vollständiges Reporting

Ob für Kunden, Marketing oder Ihren Umweltbericht -, wir erstellen ein vollständiges Reporting zu den CO2-Emisssionen. Schaffen Sie Transparenz, Vertrauen und stoßen Veränderungen auch bei Ihren Lieferanten und Kunden an.

CO2-neutral

Optimierungsmaßnahmen sollten langfristig in einer Kreislaufwirtschaft münden. Bis dieses Ziel erreicht ist, können Produkte nur CO2-neutral gestellt werden, wenn das im Herstellungsprozess nicht vermeidbare CO2 kompensiert wird

Bereit für den nächsten Schritt in Ihrer Klimastrategie?

Erhalten Sie einen Einblick über die vielfältigen technologischen Lösungen von wbs.

Warum andere mit uns arbeiten?

"TRIGEMA setzt seit Jahren auf Regionalität, hohe Qualität und optimierte Transportwege. Mit den Analysen und Bewertungen von worldwatchers haben wir jetzt die Möglichkeit, den Vorteil für die Umwelt und das Klima für den Endverbraucher greifbar zu machen. Für uns ist die Zusammenarbeit mit worldwatchers daher sehr wertvoll.”

Wolfang Grupp jr.

TRIGEMA

„CO2-Kosten rücken in denFokus. Uns erreichen Anfragen, die den CO2-Kosten-Ansatz bereits als zentralesElement in den Mittelpunkt der Softwareauswahl stellen. Diesen Bedürfnissen,wie auch Herausforderungen wollen wir uns stellen. Mit worldwatchers bleibenwir unserer Philosophie treu, einen dynamischen und flexiblen Partner an unsereSeite zu holen, der in der Lage ist, mit großer Expertise, schnell undkundenorientiert Lösungen anzubieten."

Frank Weinert

Geschäftsführer costdata

„Durch die Analyse der CO2 Emissionen auf Produktebene und der Identifikation der Optimierungshebel, möchte elobau notwendigen Maßnahmen und Handlungsfelder für die Produktentwicklung direkt ableiten und umsetzen können. Mit worldwatchers Analysen und dynamischen Modellen konnten wir das erfolgreich für eines unserer Produkte umzusetzen. Im Weiteren wird es für uns vor allem interessant, die Vergleichswerte für die Weiterentwicklung unserer neuen Produkte zu sehen und welche Hebel wir gemeinsam bspw. mit Lieferanten umsetzen können.“

Patrick Löw

Nachhaltigkeitsmanager elobau GmbH & Co.KG