CO2-Messung für verbesserte Produkte

„Durch die Analyse der CO2 Emissionen auf Produktebene und der Identifikation der Optimierungshebel, möchte elobau notwendigen Maßnahmen und Handlungsfelder für die Produktentwicklung direkt ableiten und umsetzen können. Mit worldwatchers Analysen und dynamischen Modellen konnten wir das erfolgreich für eines unserer Produkte umzusetzen. Im Weiteren wird es für uns vor allem interessant, die Vergleichswerte für die Weiterentwicklung unserer neuen Produkte zu sehen und welche Hebel wir gemeinsam bspw. mit Lieferanten umsetzen können.“

Die Firma elobau GmbH & Co. KG ist ein Hersteller für kundespezifische Komponenten, Systeme und Lösungen für das Bedienen mobiler Arbeitsmaschinen, Maschinensicherheit und Füllstandsmessung auf Basis von berührungsloser Sensortechnik.

Mit fast 50 Jahren Erfahrung, ca. 1.000 Mitarbeiter:innen, 48Niederlassungen und Partnern verfügt elobau über ein breites Vertriebs- und Produktionsnetz mit Fokus auf individuelle und qualitativ hochwertige Lösungen.

elobau hat sich nach der Gemeinwohlökonomie ausgerichtet und möchte auf dem Weg zum Ausbau der CO2-Reduktionsstrategie Transparenz und Reduktionsmaßnahmen auf Unternehmens-, Produkt- und Supply-Chain-Ebene umsetzen.

Zitat Marc Hirscher & Fabian Pfeiffer (Projektteam elobau)

Um das zu erreiche ist eine „Product Carbon Footprint Analyse“ (PCF) notwendig, die alle Bereiche der Herstellung von Komponenten entlang der Wertschöpfungskette abbildet. Das Modell ist dabei gleichzeitig dynamisch auf sich verändernde Randbedingungenanpassbar und als Referenz für ähnliche Produkte aus einer Produktfamilie nutzbar.

Eine besondere Herausforderung stellen dabei die z.T. hochkomplexen und hochwertigen Produkte von elobau dar, die ein sehr tiefes Wissen über Herstellungs- und Produktionsabläufe verschiedenster Artverlangen.

Hierzu wird ein Referenzprodukt definiert, um Aufwände, Prozessabläufe im Projekt und worldwatchers Ergebnisse einzuschätzen. Als Referenzprodukt wurde der Winkelsensor von elobau ausgewählt.

Als Ergebnis übergibt worldwatchers neben einer Product Carbon Footprint Analyse detaillierte Verbesserungsszenarien, welche bei der stetigen Weiterentwicklung des Produktes Berücksichtigung finden werden, um die ambitionierten Ziele zu erreichen. Teil des Ergebnisses ist zudem ein dynamisches CO2-Modell, das erlaubt, neue Ideen für Optimierungen in Bezug auf den Carbon Footprint schnell bewerten zu können.

elobau plant auch in Zukunft mit worldwatchers zusammen zuarbeiten.